Mittwoch, 30. Mai 2012

MMM (9): Uvo mit Herz

Eigentlich ein For-me-made. Ein Geschenk der allerliebsten Lieblingsnachbarin. Streifenshirt-Upcycling.  Den Ausschnitt hat sie mit Punktewebband eingefasst. Nur die Schlaufe sah irgendwie komisch aus. Lange durfte es die Püppi tragen, mit Unterkleid vom Flohmarkt. Ich sag ja UVO.




Dann hab ich mich endlich erbarmt. Die kleinen Änderungen dauern immer am Längsten ;) Also Schrägband an der Schlaufe abgetrennt, Vlieseline auf die Rückseite gebügelt und wieder festgenäht. Das i-Tüpfelchen bildet der Herz-Knopf aus meinem Sammelsurium.



Weitere schöne Sachen wie jeden Mittwoch bei Cat

Ich entschwinde jetzt mit der Räubertochter in den Garten...

Liebste Grüße, 
Steffi

Sonntag, 27. Mai 2012

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Ich habe 26 Jahres meines Lebens gebraucht um festzustellen, das Marmeladenherstellung wesentlich einfacher ist als Pudding zu kochen. Seitdem habe ich mich schon an Erdbeer-Vanille-, Mirabellen-Limette- und sogar Kartoffel-Marmelade versucht...

Als uns neulich 10 Stangen Riesen-Rhabarber und Erdbeeren aus dem eigenen Garten übergeben wurden, kam mir dieses Rezept gerade recht...


Erdbeer-Rhabarber-Marmelade
(Rezept aus der DM-Zeitschrift, Mai 2012)















Zutaten:
1kg junger rosa Rhabarber (geschält etwa 800g)
250g Erdbeeren
1kg Orangen
10g frischer Ingwer, geschält und fein geschnitten
1 Tüte Vanillezucker (oder eine ausgekratzte Vanilleschote)
1 Paket (500g) Gelierzucker 3:1


Zubereitung:
Rhabarber waschen und in 1cm breite Stücke schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Anschließend Orangen auspressen. Die Saftmenge sollte etwas bei 450 ml liegen. Orangensaft, Ingwer, Vanillezucker und Gelierzucker mit Erdbeeren und Rhabarber mischen. Alles aufkochen und etwa 30 Minuten lang leicht köcheln lassen. Dann Gelierprobe machen. Die Konsistenz sollte fest sein, ansonsten noch etwas länger köcheln lassen. Marmelade anschließend sofort randvoll in 5-6 (abgekochte) Marmeladegläser füllen, fest zuschrauben und auf den Kopf stellen, bis die Marmelade vollständig erkaltet ist. Sie ist nun etwa zwei Jahre haltbar.

Löffel abschlecken nicht vergessen ;)

Zum Anhübschen aus Stoffresten mit der Zackenschere Quadrate zuschneiden und mit Gummiband auf den Marmeladendeckeln befestigen. Fertig ist ein schönes und leckeres Mitbringsel!

Habt Ihr ein Rhabarber-Lieblingsrezept? Immer her damit...

Liebe Grüße,
Steffi

Samstag, 26. Mai 2012

Berlin, du bist so wunderbar!

Ich bin wieder da! Der Lieblingsmann und ich haben eine kinderfreie Woche genutzt, um Freunde in Berlin zu besuchen. Es war sooo toll...

3 Bücher gelesen, ca. 20m Stoff gekauft (ich sag nur Maybachufer), 7 Geocaches gehoben, durch die Stadt geschlendert, verwunschene Orte entdeckt und das wunderschöne Wetter genossen.

Aber es ist auch schön, die kleine große Räubertochter wieder knuddeln zu können. 




Mehr Impressionen werden folgen...



Liebe Grüße, 
Steffi

Mittwoch, 16. Mai 2012

MMM (8): Zwiebelprinzip und Uvo-Befreiung

Heute Lagenlook, 3x Me-Made und 2 Uvos (Unvollendete Objekte), 1x neu, 2x alt.

1. Lage: Das Neue. Die elende Suche nach schlichten undurchsichtigen Shirts für drunter hat ein Ende. Einfach Schnitt von einem gekauften abnehmen und selber nähen, ohne viel Schnickschnack dafür mit Einfassband wie auch schon bei der Kinderunterwäsche. Die Zwillingsnadel und ich werden langsam Freunde ;)




2. Lage: Bluse begonnen beim ersten Me-Made-Nähtag aus wunderschönem Stoff ( hier gezeigt), aber fies zu nähen und somit zurecht ein Uvo. Bewährter Lieblingsblusenschnitt aus der Burda 5/2011, mit Raglanärmeln *hachz* und viel Platz für Kuchen. Eine ausführliche Schnittbesprechung findet ihr bereits bei Miss Margerite




...und nein sie ist mir nicht zu kurz. Guter Sitz und selber fotografieren scheinen bei mir unvereinbar zu sein. Die Püppi kann das besser :)




Und zum Schluß: Ein Jäckchen vom Flohmarkt, mittelalterlich anmutende spitzenbesetzte Ärmel *brrr* gekürzt, Tunnel genäht und zum Uvo gemacht :) Jetzt kam endlich das Gummiband rein und fertig ist der Lagenlook.




Hach, das tolle an Uvos ist ja, dass man sich in Windeseile ein neues Outfit zaubern kann, man muss nur mal anfangen sie abzuarbeiten *hinter die Ohren schreib* ;)

Mehr wunderbare Klamöttchen findet ihr wie immer bei Cat.


Zusammenfassung (Bluse)

Schnitt: Bluse 103, Burda 5/2011, zur Schnittbesprechung
Stoff: Alfatex Erfurt
Kosten: 7 Euro?!
Fertigungsdauer: ca. 2h mit längerer "Liegezeit", da Uvo
Änderungen: Ärmel ohne Schlitz, gekürzt und aus taktischen Gründen vorne mehr Falten gelegt und hinten eingekräuselt, somit passte der Beleg wieder und die Uvo-Gefahr war erneut abgewendet :)

Schwierigkeitsgrad: einfach
Werde ich den Schnitt noch einmal nähen? Hab ich schon, ganz oft im letzten Sommer. Das dürfte Nr. 4 sein... Lieblingsblusenschnitt, sag ich ja!



Verratet Ihr mir Euren liebsten Lieblingsschnitt?

Liebe Grüße,
Steffi

Montag, 14. Mai 2012

7 Sachen Sonntag

"Immer wieder Sonntags (manchmal auch erst montags ;)... 7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. " nach einer Idee von der wunderbaren Frau Liebe.

Roten Rock und Pünktchen angezogen

weltbeste Schürze umgebunden und Kuchenteig vorbereitet

Neues Lieblingsteil gebügelt

Saum genäht (und wieder ein Uvo weg, yeah!)

Erdbeeren geschnippelt...

...und Kuchen gegessen
Superoberleckeres Rezept von hier. Nachdem mir Steffi mit IhrenBildern den Mund ganz wässrig gemacht hatte, musste der natürlich schnellstmöglich ausprobiert werden ;)


zu später Stunde eine Auftragsarbeit beendet *gähn*

Und wie war Euer Muttertag so? Von mir aus könnte es jeden Morgen ein Pancake-Frühstück inklusive Ausschlafen geben ;)

Liebe Grüße, 
Steffi


Freitag, 11. Mai 2012

Kinderunterwäsche

Die Zeit der Bodys ist nun endgültig vorbei. Für die Aktion "windelfrei" mussten Hemden und Schlüppis her. Rosa oder doch lieber in Blau mit fiesem Drachenprint?! Nö, nicht mit mir...

Also Schnitt abgenommen und selber genäht. Resteverwertung pur! Und außerdem hab ich eine clevere Methode zum Einfassen mit Jerseystreifen getestet. Eine Anleitung gibt`s bei Miss Margerite. Und das kam dabei raus:




Das Hemdchen ist super. Mit dem Schlüppi bin ich noch nicht ganz so zufrieden, etwas eng am Bein. Ich habe neulich aber noch ein kostenloses Schnittmuster gefunden und werde es demnächst ausprobieren.
Die Räubertochter hat jedenfalls neue Lieblingsunterwäsche :)

Und natürlich bin auch ich perfekt unperfekt, deshalb dürft ihr mal auf die Nähte luschern ;)

Ich muss noch ein bisschen an den Einstellungen beim Nähen mit der Zwillingsnadel feilen, oft wird der Zickzackstich nicht schön. Mit einer hohen Fadenspannung sah`s dann aber am Ende wesentlich besser aus...ist ja nur für drunter ;)



Fazit: Unterwäsche nähen ist gar nicht sooo schwer und geht überraschend leicht, wenn man im Umgang mit der Zwillingsnadel geübt ist.

Wie macht ihr das? Näht ihr rigoros die Bodys um? oder doch gekaufte Unterwäsche?
Verändert ihr die Fadenspannung beim Nähen mit der Zwillingsnadel? 


Liebste Grüße,
Steffi

Mittwoch, 9. Mai 2012

MMM (7): Spitze und Flicken

 Das Shirt kennt ihr ja schon. Joanas habe ich euch genug gezeigt *lach*. 



Heute also ein Rock, vor ca. 1 1/2 Jahren genäht. Mein erster überhaupt!





 Eine dunkelblaue Cord-Valeska (Jolijou, Größe S) mit farblich passenden  Stofftaschen, -blende und Bündchen. Der Proberock sah trotz kleinster Größe aus wie ein Zelt. Da kam "Valeska enträtselt" gerade recht.  Ich hab dann bei diesem 2 cm an der Bruchkante weggenommen. 

Außerdem hab ich noch ein bisschen geupcycelt. Der Unterrock gehörte mal zu einem weißes Kleid. Welche Mama trägt schon weiße Kleider?! Also beherzt abgeschnitten, Spitze an den Saum, oben einen Tunnel genäht, Gummi eingezogen und fertig ist der neue Spitzenunterrock. Die Länge lässt sich durch umschlagen des Bundes variieren, so kann ich mehr oder weniger Spitze blitzen lassen ;) raffiniert nich?




Na, wer hat das Loch entdeckt? Da am Knie...


Hmmm, was nun?

Schönen Stoff gezückt und mit Vliesofix, ratzfatz geflickt. Vielleicht sollte ich mir aber auch einfach mal neue Leggins nähen ?! 




Und die neuen Lieblingsschuhe passen perfekt. Hach, was hab ich lange nach Stiefeletten gesucht.


Zusammenfassung:

Stoff: dunkelblauer Feincord, Hilcostoff, blaues Bündchen, Spitze und ehemaliges Kleid aus dem persönlichen Fundus :)
Schnitt: Valeska
Änderungen: 2 cm von Bruchkante weggenommen
Schwierigkeit: einfach
Zeitaufwand: ratzfatz

Ich seh`s jetzt erst, dreimal geblümt, passend zum Blümchen-Monat-Mai. Ehrlich gesagt, achte ich nicht bewusst auf Blümchenmuster. Wenn dann kombiniere ich sie aber meist mit Unistoffen. Wird mir sonst zu bunt ;)

Mehr geblümtes und ungeblümtes gibt es wie immer bei Cat.

Schnipp, Schnapp...

...Haare ab. Jetzt kann der Sommer kommen!

nachher: kurz und frech :-P

vorher: verschwommener Wuschelkopf

Mittlerweile schaffe ich es maximal 6 Monate meine Haare wachsen zu lassen. Spätestens im Sommer wird`s mir dann immer zu warm...
Ich hoffe der Lieblingsmann erkennt mich noch *lach*.

Hach, der letzte Samstag war so schön. Vor lauter quatschen haben wir glatt das fotografieren vergessen. Mein erstes Kleid ist zu 75% fertig (wird noch gezeigt ;). Ich habe etliche Uvos erlegt. Motivation pur!

Liebe Grüße, 
Steffi


Freitag, 4. Mai 2012

UVOs, Hippierock und ein Teaser

Hach ja, die UnVollendeten Objekte (oder UFOs= unfertige Objekte). Angefangen und nie beendet, schwirren sie umher und rotten sich zusammen in einer Kiste. Gaaaaaaaaaaanz hinten. Ich Unverbesserliche!

Beim Frühjahrputz entdeckt. Die Volkszählung ergab 37 Stück. Sprachlosigkeit. Doch Entschlossenheit folgte. Neuer Vorsatz:

Pro erlegtes erledigtes UVO ein neues Projekt.

Morgen zum Nähtreff wird also nicht nur Neues genäht, erst müssen noch ein paar Uvos eingefangen werden.


Und wenn Ihr auch so einen tollen Rock haben wollt, schaut mal bei Sindy vorbei...


Und was wird dann das ?!  ;)



Wie macht ihr das so? Macht jemand mit bei der Uvo-Jagd?

Liebste Grüße,
Steffi

Mittwoch, 2. Mai 2012

1. Mai

Flohmarkt und Seifenkistenrennen in Weimar bei strahlendem Sonnenschein. Ein paar Impressionen...










kleine, aber feine Ausbeute

Und weiter ging`s zum Spacekid Headcup auf der Carl-August-Allee...


" War das ein Affe, Mama?"

Drachen...
...und Prinzessinnen

 Die 7 5 Zwerge. Der junge Mann im Hintergrund hat übrigens, während er mit dem Skateboard den Berg runter gerauscht ist auch noch die Seifenkisten gefilmt!




Hach, was für ein schöner Tag. Hier duftet es jetzt nach Sommerregen...



Me-made-Nähtag, Klappe die zweite

Leider wieder sehr kurzfristig, aber dafür bestimmt umso lustiger ;)

Me-made-Nähtag am 5. Mai von 9-17 Uhr im cafè ok in Jena u.a. mit der wunderbaren Sindy von Ms. Fisher.
Es sind noch Plätze frei!


Mehr Infos hier und so war es das letzte Mal.

Liebe Grüße, 
Steffi

 

 

MMM (6): Retro-Kleid

Es war einmal ein wunderschöner grasgrüner Jersey, im ersten Stoffrausch erworben und gut abgelagert, da Jersey für die Besitzerin lange Zeit ein Mysterium darstellte...

...doch dann brach auch hier das Joana-Fieber aus. Hier also meine Lieblingsjoana vom letzten Sommer.





Häh, nur eine? Nö, 2-in-1 :)

Ich Fuchs mit Brille hab den Stoffrest nämlich noch für ein Shirt genutzt :)






Schnitt: Joana, verlängert
Stoffe: grasgrüner Jersey Ebay, Herzenstoff Flohmarktschatz, Apfelstoff von hier

Hach ich liebe liebe liebe diesen Apfelstoff. Und das war dann vorerst die letzte Joana *Indianerehrenwort*. Jetzt sind die Röcke dran :)

Mehr me-mades wie immer hier. Ich glaub ich nutze dann die Sommerpause um mein Kleider-Repertoire zu erweitern. Ich hab nämlich nur das :)

Liebe Grüße,
Steffi