Donnerstag, 4. Oktober 2012

Radieschenäpfel und ein Vorsatz

Ihr fragt Euch warum es hier grad so ruhig ist? Ich werkel momentan an zwei Herbstgarderoben und viele viele Fotos wollen bearbeitet werden, da bin ich etwas faul grad ;) Meine Overlock geht wieder *jippie* Das ist noch vor unserem Urlaub entstände...

Bis jetzt war ich immer Meisterin darin für die Räubertochter lauter Unikate zu nähen, die zwar alle einzeln wunderhübsch aussahen, aber leider kein bisschen zusammen passten.

Das soll sich jetzt ändern und so habe ich neulich zum Glück vor dem Zuschneiden nochmal einen Blick auf die bereits vorhanden Klamöttchen geworfen, die Stoffauswahl erneut überdacht und dann erst angefangen zu nähen.



Mittlerweile habe ich mir auch endlich mal angewöhnt, Größenangaben mit einzunähen (Stoffmalstift auf Ripsband). Die Räubertochter wächst und wächst...jenseits der 92 ist schon komisch.



 

Und dazu eine Knickerbocker aus petroligem kuschelweichem Feincord mit Radieschen-Äpfeln perfekt für Gummistiefel. Der   Pulli passt auch super zur schwarzen Apfelhose und die wiederum zum Apfelkleid (hier und hier bereits gezeigt). Ihr seht ich habe System *lach* mal sehen wie lange noch


Hose: Knickebocker (Madame Jordan), Gr. 98/104 mit halben Beinbündchen und tiefem Bund
Shirt: Schnitt abgenommen von Kaufshirt

Und wie macht Ihr das so? Einzelstücke oder ganze Kollektionen im Kinder-Kleiderschrank?

Liebe Grüße,
Steffi

Kommentare:

  1. Huhu Steffi,
    hast Du schon lange eine Overlock? Habe ich total verpennt. Welche denn und welche Erfahrungen hast Du mit der gemacht? Ich wollte Sindy auch mal diesbezüglich löchern ;-)
    Kinderklamotten habe ich noch nicht sooo viele genäht, noch finde ich wahnsinnig viele schöne, günstige gebrauchte Sachen auf Kinderkleidermärkten. Außerdem finde ich es bei Kindern einfacher zu mixen & zu kombinieren. Heute hat meine Tochter ein Pünktchenkleid über einer Jeans, mit Kitzbühel-Halstuch, Blumenprint-Sweater und Ringelmütze an :D Das wäre für mich vielleicht eine Freizeit- aber keine Büro-kombi!
    Ich versuche auch langsam dazu überzugehen, gut kombinierbare Stücke zu nähen. Da ich momentan aber zu wenig komme, ist das ein etwas langwieriger Prozess. Gut Ding will Weile haben :)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      die hab ich seit Weihnachten letztes Jahr, da gabs nochmal Extra-Rabatt bei Am*zon. Eine W6. Super Preis-Leistungsverhältnis, sehr robust und auch toll für Overlock-Anfänger. Allerdings muss ich auch sagen, das sie mich schon mehrfach im Stich gelassen hat, das könnte unteranderem an meinem hohen Nähumsatz liegen, ich glaub dafür ist sie nicht ausgelegt. Aber der Service bei W6 konnte mir immer helfen und war sehr freundlich.

      Fazit: Für Anfänger top, bei sehr vielen Stofflagen (so ab 5) hat sie etwas zu knabbern. Wer allerdings sehr viel näht z.B. für den Verkauf , sollte evtl. gleich ein höherpreisiges Modell kaufen. Wenn du mehr wissen möchtest, kann ich gerne einen ausführlichen Post machen über meine "kleinen Helferlein"

      Ich mixe ja auch munter mit 2nd hand Sachen. Pünktchenkleid und Ringelmütze klingt super, aber was ist denn ein Kitzbühel-Halstuch?

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
    2. :) Ein Kitzbühel-Halstuch ist ein halstuch aus dem schönsten Westfalen-Kitzbühelstoff.

      Ha, genau, die W6 hat Sindy doch auch, oder? Ja, ein ausführlicher Post über Eure gesammelten Erfahrungen wäre mal interessant!

      Lieben Gruß

      Löschen
    3. Ah ok, wieder was gelernt :)

      Sindy hat eine Coverlock, das ist nochmal ein himmelweiter Unterschied ;) quasi Kekskrümel gegen Hochzeitstorte. Eine Coverlock kann nicht nur an Schnittkanten sondern auch auf dem Stoff nähen z.B. wie die Saumnaht bei Kaufshirts. Eine Overlock hingegen kann nur an Kanten nähen. Aber schneller als an der Nähmaschine geht's bei beiden ;)

      Lieben Gruß,
      Steffi

      Löschen
  2. Hallo Steffi!

    Sehr süße Sachen hast Du da genäht!

    Und auf die Überlegungen springe ich natürlich sofort an ;-)

    Bei den Kindern gelingt es mir seltsamerweise recht gut, eine Garderobe "mit System" bereit zu stellen. Ich habe mich gefragt, woran das liegt: Weil sie ohnehin einmal pro Jahr aus Wachstunsgründen eine Rundumerneuerung im Kleiderschrank bekommen müssen? Weil sie nicht für so viele Anlässe und mit so vielen Stilen gekleidet sein müssen? Weil es bei Kindern auch einfach mal wild bunt sein darf, wohingegen sowas bei Erwachsenen schonmal, äh, kindisch wirkt?

    Ich habe hier mittlerweile meine Standard-Schnitte, die Größe um Größe mitwachsen, die variiert werden, die nur für die kleine Madame, oder auch für's Kerlchen geeignet sind... Und wenn eine neue Saison ansteht, wird gezählt: Was ist zu klein geworden? Wieviele Shirts brauchen wir, wieviele Hosen/Kleider/Röcke, Mützen, Halstücher usw. Sodann: Welche Farbe ist momentan beliebt, womit kann ich sie kombinieren? Welche Stoffe sind noch im Vorrat, was passt dazu?

    Ist doch irgendwie einfacher als bei Erwachsenen, wo selten aussortiert wird, sondern immer nur draufgefüllt.

    Liebe Grüße & einen schönen Tag!
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Catrin,

      Dankeschön.

      Genau das habe ich mich auch gefragt. Ich denke auch es liegt an der Rundumerneuerung, obwohl hier viele Sachen auch mitwachsen. Einen Shirt-Standardschnitt habe ich leider noch nicht gefunden, den bastel ich mir immer selber, für jede Größe neu...

      Ich sortiere meine Sachen öfters aus, gerade Shirts, die werden dann geupcycelt und landen beim Tochterkind im Schrank. Ich gebe zu, als Studentin kann ich mich aber auch wesentlich bunter anziehen als bei einem Bürojob ;)

      Hab auch einen schönen Tag!

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  3. Find ich super, die Radieschen-Äpfel! :-) Gibt es hier ja auch, für beide Kinder, aber in petrol.
    Meine Nähwerke waren bisher auch meist Unikate, versuche es jetzt auch mit mehr Planung anzugehen, sowohl bei Kindersachen als auch bei Kleidung für mich. Ist gar nicht so leicht.
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub den Stoff hab ich sogar bei dir gesehen und musste ihn dann unbedingt haben :)

      Auf deine Werke bin ich gespannt...

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  4. Ach den Pullover würde ich klatt auch anziehen. Ganz süß mit der Hose zusammen.
    LG Dolores

    AntwortenLöschen
  5. Die sind ja wieder toll, die Sachen <3
    Wir haben alles Einzelstücke in den Schränken.
    Übrigens liegt dein Päckchen endlich hier verpackt und wird am Montag zur Post gebracht ;)

    AntwortenLöschen
  6. Oh, eine sehr hübsche Kombi und das blau und das rot sehen super zusammen aus!

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Bitte wundert Euch nicht, wenn sie nicht sofort erscheinen, ich muss sie erst freischalten...
Anonyme Kommentare habe ich auch abgeschaltet, da ich extreme SPAM-Probleme hatte...

Liebe Grüße,
Steffi