Freitag, 1. März 2013

Mantel-Fortschritte


Seit etwas einer Woche sitze ich an meinem neuen Mantel, habe ihn  nun schon unzählige Male anprobiert und er ist immer noch nicht fertig *schnief* Dummerweise habe ich mir auch noch vorgenommen, vor der Fertigstellung keine neuen Projekte anzufangen. Zur Motivation zeige ich Euch mal, was nun schon alles geschafft ist... 

Tag 1

Ich dachte mit Größe 38 wäre ich auf der sicheren Seite, wenn ich noch etwas Dickeres drunter ziehen möchte (deshalb sind alle Fotos mit Strickjacke drunter entstanden ;). Aber der Mantel war mir viiiiiiiel zu groß und der Reißverschluss wellte sich fürchterlich.  Och menno, kann es nicht einmal ohne Änderungen passen? 


Tag 2

Also Reißverschluss (RV) wieder rausgetrennt und die Kante zusätzlich mit einem Vlieselinestreifen bebügelt, dann den RV geheftet und erst dann genäht. 


Der Stoff ist zu dick und schiebt sich wie eine Welle über die ganze Länge...Ich habe gelesen, das ließe sich mit einer Senkung des Nähfüßchendrucks beheben. Doof nur wenn der Nähmaschine diese Funktion fehlt :( Es bleibt also bei einem welligen Reißverschluss, ab einem gewissen Punkt sinken dann die Ansprüche.

Tag 3

Mit größerer Nahtzugabe sieht das Ganze nun so aus. Wesentlich besser, trotzdem sind noch Anpassungen im Rücken, an der Taille und Hüfte nötig.



Tag 4-6

Zwei Abende später, nach einem akuten "overfitting" (interessante Gedanken dazu bei Frau Nahtzugabe) und anschließendem wieder auftrennen, ist das der aktuelle Stand:

Vielleicht hätte ich nicht unbedingt meine dickste Weste drunter ziehen sollen, da sieht das Frühstücksbäuchlein gleich doppelt so groß aus *hust*


Der Mantel sieht nicht mehr aus wie ein Sack, hurra! Er hat Punktetaschen mit nahtverdecktem Reißverschluss. Mein erster...zum Glück hat Wiebke hier erklärt, wie das Füßchen eingesetzt wird. Shab ich ihn eingenäht.

Alle Änderungen habe ich dann nochmal am Futterstoff gemacht UND bereits aufs Schnittmuster übertragen *aufdieSchulterklopf*, der Armausschnitt ist nun auch angepasst. 


Das ist noch zu tun: 

- die Ärmel neu konstruieren *wah*, Probe nähen, Zuschnitt, Nähen
-Füttern
-Kapuze annähen
-kürzen und säumen

Ich hoffe das schaffe ich bis Sonntag, nicht das mir der Frühling zuvorkommt *tüdelü*

Und wer aufgepasst hat, durfte einen Teil der Umbauaktion live verfolgen, denn der Spiegel stand immer an derselben Stelle ;)

Habt einen schönen Start ins Wochenende!

 Liebe Grüße,
Steffi












Kommentare:

  1. Oh du wirst dich so freuen, wenn er fertig ist. Sieht schon sehr vielversprechend aus! Wahnsinn so eine Geduld. Ich hätte bestimmt schon alles hingeschmissen oder stünde ratlos und fragend davor. Sieht für mich ganz schön kompliziert aus. Aber du machst das schon. Und Schwiegerpapi sagte gestern erst, er habe schon Jahre gahabt, da habe er Ende April noch Schnee gesehen. Wollen wirs nicht hoffen ;)

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde der Mantel sieht schon wahnsinnig toll aus! Sehr fein! Aber ich habe auch ein bisschen Angst bekommen. Schnittmuster abgtepaust und Stoff für exakt das Schnittmuster liegen schon hier. Angst habe ich nun vor Änderungen! Ich mess mich nochmal genau aus...und nähe ihn dann im Sommer damit ich ihn im Winter tragen kann :D

    AntwortenLöschen
  3. Bin gespannt, wie der fertige mantel aussieht.
    Bin zufällig auf deinen Blog gestoßen.
    Gefällt mir sehr gut hier alles.
    Liebe Grüße FadenFräulein

    AntwortenLöschen
  4. auweh auweh ich kenne das. an einem mantel sitzt man ewig, das ging mir bei meinem ersten gefütterten auch so. auch ich hab mir nix anderes dazwischen vorgenommen, erst sollte der mantel fertig werden, das frustriert schon manchmal, gell?
    aber schaut schon sehr vielversprechend aus, dein gutes stück :) du schaffst das bestimmt bis sonntag und dann HURRAAA
    besonders die pünktchentaschen freut die (pünktchenglückliche)
    dana :o)

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das klingt sehr mühsam.... aber es wird sich lohnen, Du wirst am Ende einen ganz tollen Mantel haben! Wo sonst gibt es Mäntel mit roten Punktetaschen? :-)
    Und selbst, wenn es sich diesen Winter nicht mehr ausgeht - spätestens im Herbst kannst Du ihn dann tragen!
    Noch viel Erfolg bei Deinem Großprojekt (davor hab ich Respekt)!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Steffi,

    ich erkenne so vieles von dem wieder, was Du mir heute erzählt hast... die Wände, die Möbel und nicht zuletzt den nahtverdeckten RV über den tollen Pünktchentaschen! Er wird wunderbar, nur zu! Bis Sonntag finde ich ja sehr optimistisch ;-)? Ich schaffe heute jedenfalls nichts mehr - ganz und gar platt gefaulenzt... Liebste Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Steffi,

    wow, schon 6 Tage Arbeit. Mantel und Lichtverhältnisse werden von Tag zu Tag besser. Das wird ein richtiger Gute-Laune-Mantel! Für morgen wünsch ich Dir einen erfolgreichen Samstag an der Nähmaschine, ohne die Ärgernisse des Abänderns.

    Liebe Grüße aus Leipzig,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Der Mantel sieht jetzt schon super aus! Bin gespannt auf das fix und fertige Werk, auf dass du dann sicher mächtig stolz sein kannst. :-) Viel Erfolg!!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Steffi,

    du bist die Gewinnerin des "vegane Biografien" Buches auf meinem Blog. Herzlichen Glückwunsch!
    Wie soll ich es dir denn zukommen lassen? Bin morgen zufällig in Jena, ich könnte es in deinen Briefkasten stecken oder du schickst mir nochmal deine Adresse per E-Mail.

    LG und schönes WE, viel Glück mit dem Mantel.

    Nini

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin beeindruckt, wie du toll du den Matel angepasst bekommen hast. Zwischen den Fotos von Tag1 und Tag 4-6 liegen Welten. Toi, toi, toi für die nächsten Anpassungen.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Bitte wundert Euch nicht, wenn sie nicht sofort erscheinen, ich muss sie erst freischalten...
Anonyme Kommentare habe ich auch abgeschaltet, da ich extreme SPAM-Probleme hatte...

Liebe Grüße,
Steffi