Sonntag, 9. Dezember 2012

Weihnachtskleid Sew-Along 3: Ich nähe, also bin ich.

Es wird, Geduld, es wird.../ Ich bin fast fertig, nur noch die Knöpfe./ Hilfe, da stimmt was nicht!

Während andere schon ihr Probekleid genäht haben, freue ich mich über meinen Stoff. Ich hab tatsächlich in Jena Stoff gefunden. Leider kein Grasgrün, aber dafür "Weihnachtsmannrot" wie der Lieblingsmann sagt. Mir fiel nämlich ein, dass ich zu hause noch roten Futterstoff liegen habe. Ich hätte zwar grünen Stoff im Internet bestellen können, aber mit passendem Futter und Versandkosten wäre es letztendlich teurer geworden, da unterstütz ich doch lieber den Einzelhandel vor Ort ;) Der weiße Stoff ist für die Paspel. 



(links: der Plan, das Peppermint-Patty Kleid, rechts: das "Probemodell" nach Schnitt Burda 7739)

Doch nun zur großen Frage: Ich würde gerne nur das Rockteil füttern. Da der Stoff eher schwer fällt , werde ich die Falten wohl wieder absteppen wie beim ersten Kleid

Schneide ich das Futter dann auch mit den Falten zu und nähe es wie den Oberstoff  (22 Falten absteppen *örgs*) oder schneide ich locker flockig ohne zu und orientiere mich am fertigen Rockteil?

Und was mache ich mit den Taschen? Mein Schnitt hat ja eher eine Empirelinie, ich könnte sie aufsetzen oder einfach meine geliebten Nahttaschen nähen. Was meint ihr?

Der Plan für diese Woche ist dann der Zuschnitt (zum Glück habe ich den Schnitt schon angepasst) und die ersten Nähte. Paspel muss ich auch noch machen... Hatte ich erwähnt, das ich noch ein anderes Kleid und eine Tunika in Arbeit habe...Geduld, es wird :)

Die anderen Weihnachtskleid-Pläne könnt ihr bei Katharina bestaunen.

Liebe Grüße,
Steffi

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich glaube in den meisten Anleitungen wird das Futter ohne Falten zugeschnitten in Nähbüchern wird der Papierschnitt so zugefaltet oder gesteckt das man den bereits "gefalteten" Oberstoff erhält. Sonst wirds ja auch ziemlich krumpelig innen drin :)
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so hatte ich mir das jetzt auch gedacht. Dankeschön!

      Lieber Gruß,
      Steffi

      Löschen
  2. Liebe Steffi,

    der Weihnachtsmann ist ein "Selbstportrait" - durch den Spiegel eines Ballettsaales... :-)

    Futter mit Falten habe ich noch nirgendwo gesehen, einfach weglassen...

    Und die Taschen: wo sollen die denn hin, wenn Du sie aufsetzt? Auch auf die "Empirenaht" (heißt das so? örgs...) ? Wäre ja bedeutend höher als in der Vorlage, aber ich glaube, das sähe ganz nett aus. Die Stoffe sind ja uni, da wirken die abgesetzten Taschen bestimmt toll. (Bei der "Probeversion" wären die Taschen an dieser Stelle für mich nicht stimmig. Wohl wegen des Musters.)

    Dann wünsche ich gutes Vorankommen in der nächsten Woche... Liebe Grüße aus Leipzig. Marja + h.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Taschen hätte ich etwas unterhalb der Teilungsnaht gesetzt, da wo die abgesteppten Falten enden. Und wenn, dann richtige, oben sind sie ja nur Fake ;)

      Letztendlich wird es wohl eine Zeitfrage sein...

      Liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  3. "Weihnachtsmannrot" - eine schöne Bezeichnung.
    Auch hier bin ich gespannt auf das KLeid.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Das futter würde ich auch ohne falten machen und es nach dem fertig genähtem rockteil zuschneiden.
    taschen an der empirenaht sehen wahrscheinlich komisch aus und sind, denke ich auch eher unpraktisch. außerdem würden sie deine schön genähten falten verdecken. das wär doch schade.

    leider haben wir es nicht auf den bauhausmarkt geschafft, das wochenende war schon vollgepackt. wo warst du denn stoff kaufen?

    lg katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :)

      Der Bauhausmarkt war phänomenal, schade das ihr nicht konntet. Den Stoff habe ich von Stoffhaase aus Winzerla.

      LG Steffi

      Löschen
  5. Hallo Steffi,

    ich hätte auch ohne Falten zugeschnitten, allerdings würde ich daran denken, links und rechts einen "Schlitzt" für die Bewegungsfreiheit zu lassen, so etwas vergesse ich gerne schonmal...

    Womit ich auch gut fahre: Ich habe mir einfach mal einen Unterrock und ein Unterkleid genäht, das kann ich jetzt immer überall drunter ziehen, sehr praktische Sache...

    VLG
    Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, wo soll ich einen Schlitz lassen? *grübel*

      Mein Unterrock liegt noch auf dem UVO-Stapel, aber so etwas ist auch noch geplant *dumdidum*

      LG
      Steffi

      Löschen
  6. Ich würd den Futterstoff ohne Falten zuschneiden, denn sonst trägt's zu sehr auf (und außerdem rumpelt dann die Maschine :D).

    Und ich würd Nahttaschen nehmen. Durch die Empirelinie und die anschließenden Falten hast du schon genug Action auf dem Kleid, da wären aufgesetzte Taschen einfach zuviel. Der Peppermint-Patty-Schnitt ist ja insgesamt sehr viel zurückhaltender, er wirkt ja durch die Paspelung, da sehen dann auch aufgesetzte Taschen gut aus. Näh doch mal ein PP-Kleid - ich würde so eins gern mal in der FF-Version sehen :D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Action-Argument leuchtet mir durchaus ein :D Also werden es wohl die heißgeliebten Nahttaschen...mal wieder

      Danke und liebe Grüße,
      Steffi

      Löschen
  7. Ich glaube mein Kommentar ist weg, deshalb hier nochmal die (ungeschönte) Kurzfassung ;)
    In Anbetracht der Zeit würde ich die Taschen verschwinden lassen, außerdem wirkt weiße Paspel mit rot glaube ich nicht wirklich alltagstauglich, sondern dann doch schon sehr weihnachtslastig :)

    LG
    Fränzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och ein Weihnachtskleid darf ruhig auch weihnachtlich aussehen, solange mich die Räubertochter nicht mit dem Weihnachtsmann verwechselt ;) Paspel werde ich wohl eh nur am Kragen, Saum und Armabschluss anbringen.

      Lieber Gruß,
      Steffi

      Löschen

Ihr Lieben, ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Bitte wundert Euch nicht, wenn sie nicht sofort erscheinen, ich muss sie erst freischalten...
Anonyme Kommentare habe ich auch abgeschaltet, da ich extreme SPAM-Probleme hatte...

Liebe Grüße,
Steffi